10 Jahre NachDenkSeiten – Herzlichen Glückwunsch!

Nein, ich bin noch keine 10 Jahre dabei, aber seit 3 oder 4 Jahren gehört dieses Blog zu den Seiten, die ich täglich aufrufe. Seit dem hat sich mein politischer Blickwinkel substanziell verändert – und dafür bin ich dankbar. Die NachDenkSeiten haben mir die Augen geöffnet – über die oft asoziale neoliberale Gesinnung vieler Politiker und Konzernlenker. Ohne die Informationen der NachDenkSeiten hätte ich auch heute noch nicht verstanden, was in diesem Land (und in Europa) politisch und wirtschaftlich vor sich geht.

Weiterlesen →

  

Gutmensch

In meiner kleinen Artikelreihe geht es es heute um das Wort “Gutmensch”. Dieses Wort ist eines der besten Beispiele für eine gewollte Veränderung der eigentlichen Bedeutung. Wann immer ich das Wort „Gutmensch“ gehört habe, wurde es – von hochrangigen Entscheidern – entweder in mahnendem, oder spöttischem Sinne verwendet – um jemanden zu charakterisieren, der irgendwie nicht ganz klar ist. Jemand, der Wohltaten verteilen möchte, wo ein Vernunftbegabter ganz anders entscheiden würde.

Weiterlesen →

  

Daherkommen

Das Gute an der der deutschen Sprache ist, dass man Dinge sehr nuanciert auf den Punkt bringen kann. Weniger schön ist, dass Sprache oft missbraucht wird – entweder, um etwas zu verharmlosen, oder um z. B. eine negative Empfindung für etwas zu erzeugen, das eigentlich etwas Positives ist – z. B. Gutmensch.

Weiterlesen →

  

1:12

Die Schweizer haben gerade eine Initiative am Start, die das Land leider „etwas“ polarisiert. Ich finde es „schade“, dass es überhaupt erst dazu kommen musste, dass sich bei vielen Menschen ein erheblicher Zorn über gigantische Einkommensunterschiede aufstauen musste …

Weiterlesen →

  
Seite 10 von 45« Erste...5...91011...152025...Letzte »

Lytro & 500px

dpreview berichtet gerade darüber, dass auf der Fotoplattform 500px eine spezielle Seite für Bilder aus der Lytro-Kamera eingerichtet wurde. Schaut man sich das an, hat man als Besucher die Möglichkeit, die Schärfe nachträglich per Mausklick neu zu setzen und eine Nahansicht aufzurufen. Cool? Von der Funktionalität durchaus. Aus künstlerischem Blickwinkel finde ich es – ähm – eher „schlecht“.

Weiterlesen →

  

Kitglasverzückung

Wer sich einen tollen „Fotoapparat“ zulegt, sehnt sich zumeist auch nach edlen Gläsern. Der Abbildungsleistung wegen – und weil die noch schärfere Ergebnisse abliefern. Doch wie scharf ist eigentlich schärfer und kann man damit wirklich besser fotografieren?

kitglasverzueckung

Weiterlesen →

  

32-Bit-Tiff in Adobe Lightroom

Als Fotograf steht man ab und an vor besonderen Herausforderungen hinsichtlich der optimalen Belichtung. Oft geht es dabei um Locations, die sehr hohe Kontraste zeigen – z. B. sehr viel konzentriertes Licht (Scheinwerfer, beleuchtete Fenster oder Feuer) bei Dunkelheit. In so einer Situation findet man entweder einen Mittelweg, der einem bei der anschließenden Bildoptimierung den bestmöglichen Kompromiss liefert, oder man erstellt ein HDR. Was aber, wenn der Kontrastumfang einer Szene einfach zu groß ist und man – wie ich – HDRs nicht leiden kann?

Weiterlesen →

  

DSLR – der Weisheit letzter Schluss?

Das Konzept “Spiegelreflex-Kamera” ist ohne jeden Zweifel erfolgreich, denn wahrscheinlich wurden nie mehr dieser Geräte verkauft und ich glaube auch nicht, dass es in diesem Bereich je eine größere Auswahl an Modellen gab. Die Nachfolger können dann natürlich alles noch besser, sind noch preiswerter und meist werden noch höhere ISO-Werte bei noch weniger Rauschen geboten. Sind wir im Schlaraffenland der Fotografie angekommen?

Weiterlesen →

  

Fotografie: Freistellen per Überbelichtung

In der Fotografie gibt es mehr als eine Möglichkeit, um ein Motiv hervorzuheben. Meist wird mit Schärfe / Unschärfe gearbeitet. Der Hintergrund des Bildes ist nicht oder kaum zu erkennen und das Motiv steht klar im Vordergrund. Eine andere Möglichkeit wäre z. B. die Color-Key-Technik (was immer eine anschließende Bearbeitung voraussetzt). Color-Key? Stell’ dir eine Straße vor, die in Schwarzweiß abgebildet ist – nur eines der parkenden Autos zeigt Farbe. Ich möchte dir eine dritte Möglichkeit vorstellen …

Weiterlesen →

  

Lochkamera: Wieder angesagt?

Was ist eine Lochkamera? Im einfachsten Fall ein Schuhkarton, den man innen schwarz angestrichen und in den man an einer Seite ein kleines Loch gebort hat. Auf der dem Loch gegenüberliegenden Seite kann man, richtet man die Lochkamera nun mit dem Loch auf einen beleuchteten Gegenstand, diesen verkleinert, auf dem Kopf stehend und seitenverkehrt abbilden.

Weiterlesen →