12 Pilze

12 Pilze

Pilze? Sind das nicht diese sonderbaren Lebewesen, die weder zur Pflanzen-, noch zur Tierwelt gehören? Nun – zumindest haben sie wohl eine gewisse Verwandtschaft zu Insekten, denn Pilze enthalten mit Chitin genau jenes „Material“, das Insekten so vorzüglich panzert.

Nein, ich esse keine Pilze. Ich finde, die „Jungs“ schmecken bestenfalls nach den Gewürzen, die man ihnen beigibt. Aber für eine Sache eignen sich Pilze vorzüglich – als Fotomotiv! Der Grund dafür ist ziemlich einfach: Vor einem Pilz kann man veranstalten, was immer einem einfällt – der läuft nicht weg.

Die meisten meiner hier gezeigten Bilder entstanden in höchstenfalls hockender Position – meist sogar in liegender. Und jedes Bild ist meinerseits mit viel Freude entstanden, denn fotogen sind die echt!

Jörn Daberkow

Weitere Galerien

  

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Jörn, die Fotos gefallen mir ausnehmend gut. Das sind die interessantesten Bilder, die ich in letzter Zeit bei dir gesehen habe. Wirklich sehr gelungen. Ich kann mich auch nicht entscheiden, welche ich am besten finde – das sind einige.

    Hast du da teilweise per Hand (bzw. Plugin oder Photoshop) außenrum noch etwas Unschärfe hinzugefügt?

    Viele Grüße, Ulf

    • Hallo Ulf,

      danke, freut mich sehr, dass dir die Pilze gefallen. Ich habe die alle nur in Aperture optimiert. Die Unschärfe des Hintergrundes entstand ausschließlich mit dem verwendetem Kamera-Equipment.

  2. Moin, Jörn!

    Da sind sie ja, die versprochenen Fotos. Klasse! Besonders fasziniert bin ich von dem in der vierten Reihe in der Mitte. Dachte zuerst, dass das ein Hundehaufen sei *lach* ;-)

    Was jetzt noch fehlt ist ein Pilzkenner, der den ganzen Pilzen einen Namen gibt (ich kenne mich da nämlich überhaupt nicht aus).

    Danke für’s “Auf-dem-Bauch-rumrobben” … es hat sich gelohnt :-)

    Liebe Grüße
    Maksi

  3. Hallo Jörn,

    ich bin über Fred´s Blog zu Deiner Seite gekommen und lese sehr gerne Deine Beiträge. Die Pilze sind einfach “super”, da kann ich noch etwas lernen. Zur Zeit versuche ich, beim Fotografieren die “Drittel-Regel” einzuhalten, worauf ich bisher leider nie geachtet habe.
    Am besten gefällt mir Bild IGP9606 – einfach genial. Sind die Bilder mit einem Makro-Objektiv entstanden?

    Das diese Bilder in hockender oder liegender Position entstanden sind, kann ich mir gut vorstellen. Wenn ich mit dem Makro unterwegs bin, bewege ich mich auch oft kriechend vorwärts und hoffe immer, dass mich in dem Moment niemand beobachtet :-)

    Viele Grüße
    Heidi

    • Hallo Heidi,

      willkommen auf moodWay!

      9606 ist auch eines meiner Lieblingsbilder aus dieser Serie. Und ja, bei allen Fotos kam ein lichtstarkes Makro zum Einsatz. Ohne das Glas hätten die Bilder ganz anders gewirkt, bzw. wären so nicht möglich gewesen.

      Ich habe gerade auch mal bei dir geguckt: So ein lichtstarkes Makro hast du ja auch! Das sieht man auch an deinen Morgentau-Bildern. Gute Arbeit!

      Jörn

  4. Hallooooo – ich bin grad zufällig über deine Pilzportraits gestolpert. Unglaublich schöne Bilder. Wunderbar freigestellt, super Komposition und ein Hintergrund so wie ich Ihn mag. Du bist ab jetzt mein Vorbild in Sachen “Pilzportraits”!! Ziele sind was schönes ;) Erik

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>